Bezirksfachwartin

Vanessa Kratzer

Info

Das Fachgebiet Gymnastik und Tanz / RSG unthält unter www.gymnastikundtanz-rsg.de einen eigenen Internetauftritt.

Gymnastik und Tanz

Die Attraktivität der Gymnastik im Wettkampfsport hat in den letzten Jahren einen enormen Aufschwung erfahren. Wohl nicht zuletzt, weil der Kreativität der Gruppen nur wenige Grenzen gesetzt sind.

Der Gruppenwettbewerb Gymnastik & Tanz ist ein Angebot des BTV, das sich an Gruppen (weiblich, männlich oder gemischt) richtet, die Gymnastik mit Handgerät und Tanz betreiben und ein Wettbewerbangebot finden möchten.

Es wird eine Gymnastikübung oder je eine Gymnastikübung und ein Tanz gezeigt. Bei der Gymnastikübung muss jede/r Teilnehmer/in mit mind. einem Handgerät arbeiten. Das kann eines der traditionellen Handgeräte oder auch ein ungewöhnliches Handgerät sein.

Beim Tanz geht die erlaubte Bandbreite von der Folklore über Jazz-Dance bis hin zur modernen Tanzgestaltung. Ausgeschlossen sind jedoch der reine Gesellschaftstanz (einzelne Elemente möglich) und die klassische Form des "Spitzentanzes".

Rhythmische Sportgymnastik

Rhythmische Sportgymnastik (RSG) hat sich aus der Wettkampf-Gymnastik mit und ohne Handgeräten entwickelt.

RSG erfordert ein hohes Maß an Körperbeherrschung. Durchgeführt wird die durch tänzerische und akrobatische Elemente gekennzeichnete Sportart mit Instrumentalmusik-Begleitung.

Unterschieden wird bei der Rhythmischen Sportgymnastik in Einzel, Gruppen- und Mannschaftswettkampf.

Zum Seitenanfang